ISBN: 978-3-941437-40-1

Mit der Kamera an der Front

Als Kriegsberichter bei der I.(J)/LG 2 und dem JG 77

 

Autoren:

Axel Urbanke

ISBN:

978-3-941437-40-1

Seiten:

240

Fotos:

54 Farb- und 170 s/w Fotos

Illustrationen:

13 farbige Seitenansichten

Karten: 14

Format:

25 x 28,5 cm - Großformat, Festeinband

+ Schutzumschlag

 

 

 Über viele deutsche Jagdgeschwader bzw. Jagdgruppen existieren in der Fachliteratur ausführliche Veröffentlichungen mit einer Vielzahl von Aufnahmen. Eine Gruppe die bis heute bildmäßig einen weitgehenden Dornröschenschlaf fristet, ist die I.(J)/LG 2. Obgleich in der Gruppe Jagdflieger wie Ihlefeld, Geißhardt, Marseille, Harder, Strakeljahn oder Kemethmüller, die später in aller Munde waren, ihre ersten Feindflüge absolvierten und Erfolge erzielten, ist das für den Interessierten verfügbare Bildmaterial begrenzt.

Mit dem Band 3 unserer Reihe „Fotografiert von Soldaten“, können wir nun allen Jäger-Enthusiasten einmaliges Bildmaterial präsentieren. Basis für diese Buch ist der Farbdianachlaß eines namentlich nicht bekannten Kriegsberichters, welcher die I.(J)/LG 2 vom Kanal 1941, über den Balkan bis nach Rußland begleitete. 1942 erlebte er die Umbenennung in I./JG 77. Beim JG 77 nahm der Bildberichter im Sommer 1942 die letzten Aufnahmen auf, die den Kommodore des Geschwaders, Maj. Gollob, und seine Maschinen zeigen. Die Farbaufnahmen liefern völlig neue und unerwartete Erkenntnisse zu Tarnanstrichen, Staffelfarben und Emblemen. Um das Gesamtbild des Einsatzes der I.(J)/LG 2 abzurunden, wurden die Farbdias um beeindruckendes, unbekanntes S/W-Bildmaterial aus verschiedenen Nachläßen von Flugzeugführen und Technikern der Gruppe ergänzt.

 

Erscheint Mitte Januar 2019!

 

64,00 €

  • 1,6 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

(Bezahlung mit PayPal)


(Bezahlung per Überweisung)



ISBN: 978-3-941437-30-2

Embleme der Luftwaffe Band-1

Nah- und Fernaufklärer

 

Autoren:

Axel Urbanke, Peter Petrick, Gerhard Stemmer, Ulf Balke

ISBN:

978-3-941437-30-2

Seiten:

320

Fotos:

412

Format:

24 x 28,5 cm - Großformat, Festeinband

 

+ Schutzumschlag

 

In Zusammenarbeit mit Peter Petrick, Gerhard Stemmer und Ulf Balke beginnen wir, mit diesem Band 1 das umfassendste Werk über die Embleme der fliegenden Verbände der Luftwaffe herauszugeben. Die Recherchen hierfür haben sich beinahe 20 Jahre hingezogen. Seit den Büchern von Karl Ries, die in den 60er und 70er Jahren erschienen, gibt es keine Publikation, die sich tiefergehend mit diesem Thema beschäftigt hat und in die alle neuen Erkenntnisse eingeflossen sind. Jeder Band wird mehrere hundert weitgehend unveröffentlichte Schwarz/weiß- und Farbfotos, Seitenansichten und detaillierte Informationen zu den Emblemen beinhalten. Darüber hinaus werden die Embleme in großen Grafiken gezeigt. Die Bände beinhalten auch viele Einheitsembleme, die bisher noch nie publiziert bzw. zugeordnet wurden und Varianten der Einheitsabzeichen. Die Buchreihe wird daher für Modellbauer wie historisch Interessierte ein bedeutendes Luftwaffenbuch sein. Band 1 behandelt die „Nah- und Fernaufklärer“ sowie die „Wettererkundungsstaffeln“.

68,00 €

  • 2 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

(Bezahlung mit PayPal)


(Bezahlung per Überweisung)



ISBN: 978-3-941437-22-7

Das vergessene As

Der Jagdflieger Gerhard Barkhorn

 

Autoren:

Bernd Barbas

ISBN:

978-3-941437-22-7

Seiten:

208

Fotos:

155, davon 35 in Farbe

Illustrationen:

15 ganzseitige Farbseitenansichten der von Barkhorn geflogenen Maschinen (von Claes Sundin)

Karten:

8

Format:

24 x 28,5 cm - Großformat

 

 

 

Obgleich Gerhard Barkhorn beim Jagdgeschwader 52 an der Ostfront insgesamt 301 Luftsiege errang und damit hinter Erich Hartmann der zweiterfolgreichste Jagdflieger des Zweiten Weltkrieges ist, hat man ihn heute fast vergessen. Das Buch zeichnet den Fronteinsatz Barkhorns vom JG 2 am Kanal, über das JG 52, bis zum JG 6 und JV 44 nach. Das Zitieren aus den Original-Gefechtsberichten lassen den Leser die Dramatik der damaligen Ereignisse nachempfinden. Auch auf Barkhorns Bundeswehrkarriere wird eingegangen.

 

In dem Buch werden erstmals viele Farbdias veröffentlicht, die Barkhorn während seiner Zeit beim JG 52 aufnahm sowie eine große Anzahl von Schwarz/weiß-Fotos. Ferner finden sich in dem Band farbige Seitenansichten aller von Barkhorn geflogenen Flugzeuge. Ein Buch, welches das Jagdflieger-As von allen Seiten beleuchtet.

 

Wieder lieferbar!

 

54,00 €

  • 1,3 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

(Bezahlung mit PayPal)


(Bezahlung per Überweisung)



Band 1

Band 2

Die Ritterkreuzträger der Kampfflieger

In den 60er und 70er erschienen die von Ernst Obermaier verfaßten Bände „Die Ritterkreuz- träger der Jagdflieger“ und „Die Ritterkreuz- träger der Stuka- und Schlachtflieger“. Diese später überarbeiteten Bände gelten bis heute weltweit als Basiswerke. Nach diesen beiden Büchern plante Obermaier einen dritten Band, der die Ritterkreuzträger der Kampfflieger behandeln sollte. Die Arbeit an diesem Buch war vorangeschritten, aber bei weitem nicht beendet, als Ernst Obermaier 1997 unerwartet verstarb und die Arbeit unvollendet blieb.

 

Jochen Kaiser übernahm die Unterlagen von Obermaier und setzte, unterstützt durch einige deutsche Fachleute, die umfangreichen Recherchen fort. Nach einer über 10 jährigen Forschungsarbeit legt er nun den Band 1 „Die Ritterkreuzträger der Kampfflieger“ vor.

 

Auf 272 Seiten werden fünf Schwerterträger, 26 Eichenlaubträger sowie 191 Ritterkreuz- träger der Buchstaben A bis K porträtiert. In Band 2 folgen 165 Ritterkreuzträger der Buchstaben L bis Z sowie ein Eichenlaub-Nachtrag, Korrekturen und Ergänzungen, Fotos von Ritterkreuz-Aushändigungen, erfolgreichen Besatzungen, Gruppenfotos, Feindflugjubiläen, Beerdigungen und Gräber sowie Urkunden und Dokumente.

 

Kaiser stellt den militärischen Werdegang, besondere Einsätze und das Schicksal der Ausgezeichneten dar. Bei den Schwerter- und Eichenlaubträgern ergänzen jeweils drei bis vier Fotos die Porträts, bei den Ritterkreuzträgern beinhaltet das Buch je zwei Aufnahmen pro Person. Eine Porträtaufnahme wird dabei jeweils um das Foto eines Feindflugjubiläums, Flugzeuges, einer Leitwerksbilanz o.ä. des Ausgezeichneten ergänzt. Insgesamt bein- haltet der Band 1 damit über 510 Fotos, Band 2 über 440 Fotos, einige davon in Farbe.

 

Diese Arbeit von Jochen Kaiser schließt 65 Jahre nach Kriegsende eine Lücke in der Luftwaffen-Fachliteratur. Anhand dieses Buches sind viele der mit dem Ritterkreuz aus- gezeichneten Kampfflieger endlich zu identifizieren. Gleichzeitig dokumentiert das Buch den militärischer Werdegang dieser Männer für die Nachwelt, sachlich, nicht glorifizierend und frei von jeglicher politischen Wertung. Es stellt damit ein besonderes zeitgeschichtliches Nachschlagewerk dar.

 

Festeinband mit Schutzumschlag, Großformat 21,5 x 30 cm

 

Band 1: 272 Seiten, 497 s/w Fotos und 17 in Farbe

 

Band 2: 256 Seiten, 421 s/wFotos und 25 in Farbe

 

Text in Deutsch und Englisch



Band 1

Die Ritterkreuzträger der Kampfflieger

74,00 €

  • 1,62 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

(Bezahlung mit PayPal)


(Bezahlung per Überweisung)

Band 2

Die Ritterkreuzträger der Kampfflieger

74,00 €

  • 1,56 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

(Bezahlung mit PayPal)


(Bezahlung per Überweisung)



Die Ritterkreuzträger der Kampfflieger

Band 1 und 2 als ledergebundene Sonderedition!

 

Derzeit stehen noch 6 Sätze zur Verfügung!

250 €


(Bezahlung per Überweisung)