ISBN: 978-3-941437-44-9

Musterseiten:

Dem Kessel von Halbe entkommen!

Der Weg des Panzeroffiziers Joachim Senholdt

Panzer-Aufklärungs-Abteilung 8 – Panzer Regiment 204 – I./Pz.Rgt. “Brandenburg”

 

Autor: Axel Urbanke
ISBN: 978-3-941437-44-9
Format: 24 x 28,5 cm – Großformat
Seiten: 344
Gewicht: 2,1 kg
Fotos: 280 Fotos, davon 36 in Farbe
Karten: 35 Farbkarten
   
   

In Zeiten von Falschinformationen jeder Art nehmen natürlich auch absichtlich veränderte oder komplett gefälschte zeitgeschichtliche Berichte, Tagebücher und Dokumentationen drastisch zu. Für den Laien kaum erkennbar, erfolgt so eine Geschichtsfälschung. Angesichts solcher „Fake-Quellen“ wird die Suche nach historischen Abhandlungen, die sich auf zuverlässige und nachweisbare Quellen stützen, immer schwieriger. Aber natürlich gibt es nach wie vor auch seriöse Publikationen.

Für das vorliegende Buch wurde das umfangreiche Originalmaterial des Panzersoldaten Joachim Senholdt ausgewertet, der bei Kriegsbeginn Gefreiter war und 1945 als Oberleutnant das Ende des Dritten Reichs erlebte. Das authentische Material wurde von dem Sohn zur Verfügung gestellt und besitzt aufgrund seiner Vollständigkeit Seltenheitswert. Es ist im Rahmen der Dokumentation daher möglich, einen Bogen vom Einmarsch ins Sudetenland, Ende 1938, bis zum Kriegsende im Kessel von Halbe im April 1945 und der anschließenden Flucht nach Westen zu schlagen. Unmißverständlich wird klar, wie sich der Krieg mit forschreitender Dauer immer mehr brutalisierte, immer mehr Opfer kostete und immer aussichtsloser wurde.
Als Leser folgt man Joachim Senholdt beim Einmarsch ins Sudetenland, nimmt am Angriff auf Polen teil, rollt am 10. Mai 1940 in den Ardennen über die belgische Grenze und kämpft mit Senholdts Panzer-Regiment in der trostlosen, flachen Steppenlandschaft der Halbinsel Kertsch gegen die Sowjets. Man erlebt die Sommeroffensive 1942 im Südabschnitt der Ostfront, den Frontdurchbruch der Sowjets im Dezember 1942, der zur Einschließung Stalingrads führt, und die Zerschlagung von Senholdts Division im Winter 1942/43.

Am Ende kämpft Senholdt als Chef der Sturmgeschütz-Kompanie der I./Panzer-Regiment „Brandenburg“ im April 1945 an der Oderfront und im Kessel von Halbe. Seine wochenlange Flucht aus dem Kessel nach Westen, ununterbrochen verfolgt von den Sowjets und ständig in Lebensgefahr, stellt den letzten Teil des Buches dar.

Eine einzigartige Dokumentation, die einen die damaligen Ereignisse hautnah spüren läßt.

 

Ab heute, 12. Januar 2022, lieferbar. Ab morgen beginnen wir mit dem Versand.

Dem Kessel von Halbe entkommen!

72,00 €

  • 2,2 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

(Bezahlung mit PayPal)


(Bezahlung per Überweisung)



ISBN: 978-3-941437-51-7

Als Sanitätsoffizier im Rußlandfeldzug (Teil 1)

Mit der 3. Panzer-Division bis vor Moskaus Tore

 

Autor: Axel Urbanke
ISBN: 978-3-941437-51-7
Format: 24 x 28,5 cm – Großformat
Seiten: 312
Gewicht: 2 kg
Fotos: 291 Fotos, davon 135 in Farbe
Karten: 17 Farbkarten

 

Erste Hälfte des Buches

 
   

Die beiden Bände des Buch "Als Sanitätsoffizier im Rußlandfeldzug" sind eine bild- und textmäßig stark erweiterte Neuauflage des in der Erstauflage noch in einem Buch herausgegeben Werks. Es handelt sich also um zwei Hälften desselben Buches. In den Bänden der Neuauflage ist erheblich Material ergänzt worden. Teil 1, der das gleiche Titelbild aufweist wie die Erstauflage, sieht also inhaltlich vollständig anders aus als die Erstauflage. Gleiches gilt für den Teil 2.

 

Wie erlebten die Soldaten der Wehrmacht den Angriff auf die Sowjetunion und die anschließenden Kämpfe tatsächlich. Kaum ein Buch zu dem Thema Rußlandfeldzug gibt darauf eine ehrliche Antwort. Das vorliegende zweibändige Werk liefert einen realen Blick auf die Ereignisse. Die ungekürzten Tagebuchaufzeichnungen von Assistenzarzt Dr. Türk aus dem Jahr 1941, ergänzt durch dokumentarische Zwischentexte, 40 farbige Karten und eine große Zahl von ihm aufgenommener Farbdias, stellen eine einzigartige Dokumentation dar. Sie zeigt beispielhaft und unverfälscht von Nachkriegseinflüssen bzw. einer selektiven Auswahl, wie das erste halbe Jahr des Ostfeldzuges von vielen Soldaten der Wehrmacht wahrgenommen wurde.

 

Nehmen sie am Angriff bei Brest-Litowsk teil, erleben sie die schweren Kämpfe an der Beresina und am Dnjepr, marschieren sie mit der Division nach Süden zur Schließung des Kessels von Kiew und stellen sich dann zum Angriff auf Moskau bereit. Es folgt der Vorstoß auf Orel, Schneefall und Frost setzen ein. Sie stehen bei den Soldaten in den eisigen Schützengräben vor Tula und sind Zeuge der Häuserkämpfe in der Bergbaustadt Bolochowka.

 

Den eindringlichen Tagebuchaufzeichnungen von Dr. Türk kann man sich nicht entziehen. Sie schonen den Leser nicht, geben aber außergewöhnliche Einblicke und lassen den Leser die damaligen Ereignisse spüren.

 

Was Väter und Großväter im Rußlandfeldzug erlebten, aber nie zu Hause erzählten, hier kann man es lesen. Die Nachgeborenen, denen dieses Inferno erspart blieb, regt das Buch hoffentlich zum Nachdenken an, denn die Masse der Frontsoldaten in Rußland zog nicht freiwillig in diesen Kampf.

 

252 Farbfotos und 266 Schwarz/Weiß-Fotos, die Masse davon durch Dr. Türk während des Vormarsches aufgenommen, lassen einen die Ereignisse hautnah spüren. Noch nie ist eine solche Anzahl unveröffentlichter Farbfotos des Rußlandfeldzuges in einem Werk gezeigt worden.

 

Die beiden jeweils ca. 2 kg  schweren Bände sind, wie alle unsere Publikationen, im Großformat angelegt und auf hochwertigem Kunstdruckpapier gedruckt. Den Band 2 können sie weiter unten bestellen.

 

Die Neuauflage wurde gegenüber der Erstauflage  um 48 neue Seiten erweitert. Über 80 neue Farb- und schwarz/weiß-Fotos wurden in das Buch eingebaut. Ergänzt wurde ferner ein Kapitel zum Einsatz der Selbstfahrlafetten mit 10 cm Geschütz „Dicker Max“ bei der 3. Panzer-Division.

 

Die beiden Bände  "Als Sanitätsoffiziersoffizier im Rußlandfeldzug" erscheinen vorraussichtlich Mitte Juli 2022

Mit der 3. Panzer-Division bis vor Moskaus Tore

59,00 €

  • 2 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

(Bezahlung mit PayPal)


(Bezahlung per Überweisung)



ISBN: 978-3-941437-52-4

Als Sanitätsoffizier im Rußlandfeldzug (Teil 2)

Mit der 3. Panzer-Division bis vor Moskaus Tore

 Zweite Hälfte der Neuauflage

 

Autor: Axel Urbanke

ISBN: 978-3-941437-52-4

Format: 24 x 28,5 cm – Großformat

Seiten: 304

Gewicht: 2 kg

Fotos: 227 Fotos, davon 117 in Farbe

Karten: 26Farbkarten

 

Zweite Hälfte des Buches

 

Die beiden Bände  "Als Sanitätsoffiziersoffizier im Rußlandfeldzug" erscheinen vorraussichtlich Mitte Juli 2022

 

Rezensionen und Lesermeinungen:
Wehrmedizinische Monatsschrift 62:
 "Das Buch berührt, der Leser ist sprachlos vor dem geschilderten Leid [...]. Axel Urbanke hat mit seinem Team das ungekürzte Tagebuch in einer verlegerischen Glanzleistung als zweisprachigen (deutsch/englisch) Bild/[Text]-Band aufbereitet. Es ist eingebunden in erläuternde dokumentarische Kommentare, versehen mit hervorragenden historischen Farbkarten und beeindruckt nicht zuletzt durch Türks hervorragend zahlreiche sorgsam aufbereitete (zum großen Teil farbigen) Fotografien bester Qualität. Wer keine Vorstellung von dem Krieg in der Sowjetunion hat, hier bekommt er einen Einblick – schonungslos in Wort und Bild."
Amazon
"Mammutwerk - Dieses Buch ist wahrlich eine Perle. Es ist so edel in Fassung und Inhalt, weswegen ich wirklich jede Seite mit Bedacht umblättere, die Zeilen lese und die erstklassigen Fotos bestaune. Der doch relativ stolze Preis ist absolut angemessen. Ich habe mich schon lange nicht mehr so über einen Buchkauf gefreut."
Jan Niemeier - Amazon
"Meisterwerk - Auch ich bin der Meinung, daß dieses Buch das Prädikat “Meisterwerk” absolut verdient hat und seinesgleichen in der Literatur sucht.
Die (in tausenden Arbeitsstunden aufwendig aufbereiteten) Fotos sind von beeindruckender Qualität und zeigen die ersten Monate des Russland-Feldzuges aus häufig völlig neuen Perspektiven, ungestellt und ungeschönt! Daß neben den vielen hundert Farb- und S/W-Aufnahmen auch die faszinierenden Tagebuchaufzeichnungen von Herrn Dr. Türk (unzensiert) widergegeben und ergänzend dazu die Einsätze der 3. Panzerdivision detailliert geschildert werden, macht das Buch besonders wertvoll, hebt es sich doch so von den reinen Sachbüchern oder häufig miserabel dokumentierten Bildbänden ab.
Abgesehen davon handelt es sich um eine hervorragend verarbeitete Ausgabe (eine der schwersten, die ich jemals in den Händen gehalten habe), die ohne Frage jeden Cent wert ist. Daher Fünf Sterne & ein Must-Have für jeden Geschichts-Begeisterten!"
Amazon
"Ein außergewöhnliches Buch - Ich kennen viele Bücher über den Krieg, aber dieses Buch setzt sich einsam an die Spitze. Kein Glorifizieren der Truppe, kein Landserstil-Epos ohne prüfbare Fakten, kein Technik-Bilderbuch, sondern eine einzigartige Bild-Text-Dokumentation über die Geschehnisse in der Anfangsphase des Russlandfeldzuges. Die extrem bildhaft geschriebenen Tagebucheintragungen des Assistenzarztes Dr. Türk, verbunden durch Schilderungen der Rahmengeschehnisse (anhand von nachweisbar existierenden Dokumenten), lassen einen, zusammen mit den von Dr. Türk aufgenommenen Farbdias, die Geschehnisse wirklich hautnah spüren. Sehr gut finde ich auch, dass das Tagebuch vollständig abgedruckt ist und nicht selektiv. Man kann sich wirklich ein Bild davon machen, wie sich die Stimmung bei den Soldaten veränderte. Ein vergleichbares Buch habe ich noch nie in den Händen gehalten und das bezieht sich nicht nur auf den Inhalt sondern auch auf Druckqualität, Bindung und Papier. Das Buch ist wirklich jeden Cent wert! Ich kann es jedem empfehlen, der sich für das Thema Geschichte interessiert und der ein sauber recherchiertes und außergewöhnliches Buch sucht."
Roland Greth - Amazon
"Weltweit bestes Buch zu diesem Thema - Die Originalfarbaufnahmen sind in excellenter Qualität wiedergegeben. Das die Fotos aufgetaucht sind, kann man als großen Glücksfall bezeichnen. Das Besondere an diesem Buch ist auch der chronologische Aufbau, welcher Vorbereitung und Beginn des Einsatzes einer Einheit in Russland aufzeigt. Übersichtskarten und die dazu passenden Original Fotos lassen das Geschehen näher kommen und fesseln. Auch die wahre Grausamkeit des Krieges wird nicht verschwiegen. Einmalige Farbaufnahmen von Fahrzeugen sind für Modellbauer eine sehr gute Referenz. Der ganze Text zeugt von sehr hoher Kompetenz und man kann bestätigen, dass es sehr gut recherchiert wurde. Selten hat ein Buch die Dramatik eines Militäreinsatzes so wiedergegeben, wozu die Farbaufnahmen beitragen. Die zeitliche Barriere fällt dadurch und man entwickelt ein Mitgefühl für die beteiligten Personen. Papier und Druckqualität sind perfekt. Absolute Kaufempfehlung."
 
 
   
Mit der 3. Panzer-Division bis vor Moskaus Tore

59,00 €

  • 2 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

(Bezahlung mit PayPal)


(Bezahlung per Überweisung)



ISBN: 978-3-941437-17-3

Die Panther-Abteilung „Brandenburg“ 1945

und ihre Vorgeschichte als I. Abt. Pz.Rgt. 26

 

   
Autoren: Wolfgang Ockert / Axel Urbanke
ISBN: 978-3-941437-17-3
Format: 25 x 28 cm – Großformat
Gewicht: ca. 2,5 kg
Seiten: 368
Fotos: 236 Fotos davon 34 Farbaufnahmen
Weiteres: 27 farbige Karten

 

Die Geschichte der Panther-Abteilung Brandenburg und die Vorgeschichte als I. Abteilung des Panzer-Regiments 26 spielen sich vor dem Hintergrund der überall zusammenbrechenden Fronten der letzten eineinhalb Kriegsjahre ab. Der Leser nimmt an den Rückzugskämpfen in den weiten Steppenlandschaften Südrußlands und Rumäniens und den Gefechten an der ostpreußischen Grenze und im Baltikum teil. Er wird Ende 1944 mit der Abteilung im Brückenkopf Memel in Ostpreußen eingeschlossen und erlebt die Entsatzvorstößen auf Budapest Ende 1944/Anfang 1945. Schließlich erfolgt im Februar 1945 die Verlegung der umbenannten Abteilung an die Oderfront bei Küstrin, wo die Panther eine der letzten Panzer-Abteilungen sind, die sich dem sowjetischen Angriff auf Berlin entgegenstellen. Der Leser wird durch die Schilderungen nicht nur in die Gefechte der Abteilung sondern vielmehr in die Gesamtgeschehnisse der letzten Kriegswochen an der Oder eingebunden. Unmittelbar erlebt er den Zusammenbruch der gesamten Oderfront und den Rückzug und Untergang im Kessel von Halbe. Die Schilderung sind derart hautnah und eindringlich, das man sich der Dramatik der Geschehnisse nicht entziehen kann. Wer nachempfinden will was damals geschah, kann mit diesem Buch auf eine Zeitreise gehen.

 

Nach 10jährigen Recherchen liegt mit dieser Geschichte ein Buch vor, das sich von vielen anderen Büchern über Panzereinheiten oder die letzten Kriegsmonate abhebt. Über 200 fast ausschließlich unbekannte Fotos vom Einsatz an allen Fronten sowie 27 farbige Karten unterstützen den Text.

 

Eine einzigartige Dokumentation, bei der noch einmal die Chance genutzt wurde, auf die letzten Zeitzeugen zurückzugreifen.

 

Wieder lieferbar!

und ihre Vorgeschichte als I. Abt. Pz.Rgt. 26

68,00 €

  • 2,1 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

(Bezahlung mit PayPal)


(Bezahlung per Überweisung)



ISBN: 978-3-941437-19-7

Als Panzermann in Afrika und Italien 1942-45

Panzerregiment 8 und schwere Panzer-Abt. 508

 

Autoren: Axel Urbanke / Hans Becker
ISBN: 978-3-941437-19-7
Format: 25 x 28 cm - Großformat
Seiten: 248
Fotos: 258 Fotos davon 36 in Farbe
Karten: 13 farbige Karten

 

Das vorliegende Buch stellt den ersten Band in einer Reihe von Veröffentlichungen dar, die unter der Bezeichnung „Fotografiert von Soldaten“ in unserem Verlag erscheinen werden. Grundlage sind die fotografischen Erinnerungen einzelner Kriegsteilnehmer, die je nach Bedarf, durch mehr oder weniger umfangreiche Begleittexte ergänzt werden. Dadurch sollen die Fotos bzw. vorhandene Brief- oder Tagebuchnotizen in den Gesamtrahmen der Handlungen gestellt werden. Ergänzendes Bildmaterial wird nur sehr sparsam beigefügt, sofern Lücken geschlossen werden müssen, um den Gesamtzusammenhang zu wahren. Die Reihe soll es ermöglichen, den Krieg aus dem subjektiven Blickwinkel einzelner Soldaten nachzuempfinden.

 

Der Band 1 der Reihe stellt Hans Becker in den Mittelpunkt. Als Stabsangehöriger beim Panzer-Regiment 8 in Afrika 1942/43 hat er den dortigen Fronteinsatz ausführlich fotografisch dokumentiert. Ende 1943 wurde er dann vom Kommandeur der schweren Panzer-Abteilung 508 beauftragt, „zur Illustration des Kriegstagebuches den Weg der Abteilung bildlich festzuhalten.“ So fotografierte Hans Becker auch den Einsatz dieser Tiger-Einheit 1944/45 in Italien und dies nicht nur in Schwarz/weiß-Fotos sondern auch in Farbdias. Da darüber hinaus Tagebuchnotizen und Briefe an seine Frau für das Buch genutzt werden konnten, ist eine eindrucksvolle Dokumentation über den Einsatz zweier Panzereinheiten aus dem Blickwinkel eines Stabssoldaten entstanden, der zum Teil Einblick in Entscheidungen hatte.

 

Die Fotos und Aufzeichnungen Beckers wurden mit verknüpfenden Texten und Karten versehen, um dem Leser einen fließenden, nachvollziehbaren Handlungsstrang vorzulegen. Dass die hervorragenden Aufnahmen von Hans Becker, dessen ganze Leidenschaft der Fotografie galt, auf diese Art und Weise fast 70 Jahre nach Kriegsende noch den Weg an das Licht der Öffentlichkeit fanden, dürfte ein Glückfall für alle historisch Interessierten sein.

 

Derzeit vergriffen, Neuauflage geplant.

Panzerregiment 8 und schwere Panzer-Abt. 508

56,00 €

  • 1,5 kg
  • leider nicht verfügbar

(Bezahlung mit PayPal)


(Bezahlung per Überweisung)



ISBN: 978-3-941437-32-6

Endkampf um das Reichsgebiet 1944-1945

Dieser Großformatbildband stellt die erste festgebundene Buchveröffentlichung des Luftfahrtverlag-Start dar. Auf ca. 160 Seiten wird durch einmaliges und zuvor noch nie gezeigtes Bildmaterial, der Kampf der deutschen Heeresverbände um die Reichsgrenze dokumentiert.

 

Bei den ca. 186 Fotos, davon 23 in Farbe handelt es sich ausschließlich um Einsatzaufnahmen von deutscher Seite und nicht um alliierte Nachkriegsfotos. Die Aufnahmen wurden mehrheitlich von deutschen Soldaten während der Endkämpfe gemacht und stellen somit einzigartige Bilddokumente aus einer Zeit dar, da kaum noch Filmmaterial zu bekommen war und auch nur noch selten fotografiert wurde. Die schwarz/weiß-Fotos werden durch drei seltene Farbaufnahmen ergänzt, die ebenfalls während der Kämpfe entstanden. Das Bildmaterial, das durch umfangreiche und detaillierte Texte und Karten ergänzt wird, ist in bestmöglicher Qualität auf hochwertigem Kunstdruckpapier gedruckt.

 

Folgende Schwerpunktthemen sind unter anderem in dem Band enthalten:

• Nemmersdorf und Goldap, der russische Vorstoß über die ostpreußische Grenze

• Von Königsberg nach Pillau - Rückzugskämpfe im Samland, Ostpreußen April 1945 (Panther-Aufnahmen)

• Die Kämpfe der 1. Marine-Schützen-Division an der Oder im Brückenkopf Zehden im Februar 1945

• Die Kämpfe in Schlesien im Frühjahr 1945 (Panther-Aufnahmen)

• Kampf in der Festung Breslau

• Die Kämpfe des Fallschirmpanzerkorps "Hermann Göring" um Bautzen und Görlitz im April 1945 (Panther-Aufnahmen)

• Die Führerbegleitdivision in den Kämpfen um Lauban (Panther-Aufnahmen)

• Die SS-Freiwilligen-Brigade "Wallonien" und die 4. SS-Polizeidivision beim Kampf um Pommern

• SS-Panzer-Jäger-Abteilung 560 z.b.V. im Einsatz an der Oder (Hetzer-Aufnahmen)

• Der Kampf gegen die russischen Oderbrückenköpfe bei Küstrin und um die “Festung Küstrin“ (Panther- und Hetzer-Aufnahmen)

• Heiligenbeil und Oxhöfter Kämpe - die Kämpfe um die Kessel am Haff und der Danziger-Bucht

 

Festeinband mit Schutzumschlag, Großformat 25 x 28 cm, 160 Seiten, 186 Fotos, davon 23 in Farbe, 13 Karten

 

Text in Deutsch und Englisch

 

Endkampf um das Reichsgebiet 1944-1945

56,00 €

  • 1,3 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

(Bezahlung mit PayPal)


(Bezahlung per Überweisung)